Jahreshauptversammlung des Schwedter Briefmarkensammlervereins e.V. - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung des Schwedter Briefmarkensammlervereins e.V.

2011

Liebe Vereinsfreunde,

wieder heißt es über die Tätigkeit des vergangenen Jahres Bilanz zu ziehen.
2010 war für unseren Schwedter Briefmarken-Sammlerverein ein nicht ganz einfaches aber letztlich doch wieder ein recht erfolgreiches und auch ereignisreiches Jahr. Durch den Schadensbrand vom Oktober 2009 im “Kosmonaut“ mussten wir fast des ganze Jahr über in das Kommunikationszentrum KOMM am Marchlewski-Ring ausweichen, was zu verschiedentlichen Irritationen führte, weil die Märkische Oderzeitung immer wieder den falschen Versammlungsort nannte.
Aber trotz dieser Misere und der räumlichen Enge konnten alle geplanten 20 Veranstaltungen stattfinden, die auch wieder von durchschnittlich 20 Teilnehmern besucht wurden.
Ebenfalls fanden die beiden ausgeschriebenen Spielabende statt, die aber eine höhere Beteiligung haben könnten. Um so erfreulicher war es dann, dass wir uns zur letzten Zusammenkunft des Jahres wieder in diesem, unserem vertrauten Vereinslokal treffen konnten, wo ja auch die vereinseigenen Utensilien wieder greifbar sind.
Übersehen soll dabei aber nicht werden, dass dem Verein durch die angefallene Raummiete im KOMM erhebliche nicht geplante Kosten entstanden sind, die der Schatzmeister in seinem Bericht mit benennen wird.

Der Jahreshöhepunkt war zweifellos wieder einmal unsere Briefmarkenausstellung SCHWEDT-2010 anlässlich des Brandenburg-Tages im Podium der Uckermärkischen Bühnen. Mit nur 20 Exponaten war es eine relativ kleine aber gehaltvolle Ausstellung, mit der wir einer Empfehlung des BDPh folgend, ausschließlich aktuelle Sammelgebiete unter dem Motto “Populäre Philatelie“ vorstellten.
Den aufgelegten Sonderstempel hatten wir in Abstimmung mit der Stadtverwaltung, die auch die Unkosten dafür übernahm, dem 20. Brandenburg-Tag gewidmet und entsprechend dem Thema “Adler trifft Pipeline“ gestaltet. Interessant ist in diesem Zusammenhang, das sich das Potsdamer Organisationskomitee für ihren ebenfalls zu diesem Anlass bei der Post bestellten Sonderstempel erst unseren Entwurf schicken ließ, damit er etwas anders gestaltet werden konnte.
Daneben gab es natürlich auch wieder uns interessierende Veranstaltungen des Landes verband der Philatelisten Brandenburgs, an denen sich einige unserer Mitglieder beteiligten, wie das Februar-Seminar in Wildau zum Thema Aspekte der DDR-Philatelie mit dem Schwerpunkt des Ausstellungswesens und der Jugendarbeit, an dessen Gestaltung unser Vereinsmitglied W. Ehrhardt beteiligt war.
das gemeinsam mit den Berliner Vereinen durchgeführte Seminar im Jagdschloss Alt-Glienicke zum Prüfwesen und die BRANDENBURGIA-2010 in Frankfurt, wo neben 5 Ausstellern auch unser Vereinssitzender in verantwortlicher organisatorischer Tätigkeit beteiligt war.

Auch im Jahre 2010 konnten wieder einige unserer Mitglieder für ihr aktives Wirken in und für unseren Verein ausgezeichnet werden:

  •    Dr. Joachim Bohm erhielt für seine Verdienste die Ehrennadel des BDPh in Bronze.

  •    Ulrike Grimm und Karl Heinz Ihmann wurden mit der Ehrennadel des Landesverbandes in Silber ausgezeichnet.


Allen Ausgezeichneten unser Glückwunsch!

Zur Mitgliederbewegung und -struktur:

Per 01.01.2011 gehören dem Schwedter Briefmarken-Sammlerverein e.V. unverändert 65 Mitglieder an. Einem Abgang stand ein Neuzugang gegenüber.

Zu unserem Verein gehören:

4 Frauen
9 Mitglieder der Gruppe Angermünde,
3 Mitglieder der Gruppe Prenzlau
2 Mitglieder der Gruppe Templin
4 Mitglieder aus Polen sowie
- 8 Einzelmitglieder aus Bergisch-Gladbach, Dresden, Gotha, Groß-Ziethen, Halle a.d. Saale, Lenningen, Plau am See und Tönning.

Zu den Partnerschaftsbeziehungen:

Partnerschaftsbeziehungen bestehen
seit 1987 Plock,
seit 1991 zu Leverkusen,
seit 1992 zu Gryfino (Greifenhagen) und
seit 1994 zu Poznan.
Durch die Erkrankung zweier Freunde aus Greifenhagen/Gryfino gab es im vergangenen Jahr leider nur briefliche und telefonische Kontakte zum polnischen Partnerverein.
Dafür konnten wir zu unserer Briefmarkenausstellung “Populäre Philatelie“ anlässlich des Brandenburgtages 2010 fünf Freunde aus Leverkusen begrüßen und mit ihnen erlebnisreiche Stunden verbringen.

Zu den Vereinsmitteilungen:

Gegenwärtig ist bereits das 35. Heft in Arbeit und die Firma "bie-dro KG" in Bielefeld ist auch weiterhin bereit, unsere Hefte kostenlos zu vervielfältigen. Dafür unser herzlichster Dank!
Mit einigem Stolz können wir vermerken, das sich sowohl das äußere Erscheinungsbild der Hefte immer weiter verbessert hat, und auch der fachliche Inhalt durch eine Reihe sehr bemerkenswerter Beiträge ständig zugenommen hat. Dennoch könnten sich noch mehr unserer Mitglieder als Autoren beteiligen. Es müssen ja keine hoch wissenschaftlichen Beiträge sein, auch Erlebnisberichte wie z. B. der von Klaus Irmisch über seinem Besuch des Philatelistentages in Suhl bereichern das Lesevergnügen.
Auf jedem Fall haben die Vereinshefte viel zur Ausstrahlungskraft unseres Schwedter Briefmarken-Sammlervereins beigetragen und zur Rang-2-Ausstellung NASSAU-PHILA 2010 in Wiesbaden-Biebrich wurden die ausgestellten Hefte 21-30 mit einer Silber-Medaille ausgezeichnet..

Zu den Service-Leistungen:

Im Jahr 2010 haben sich unsere Angebote nicht verändert. Hinzugekommen sind lediglich Katalog-Aktualisierungen und einige Neuzugänge in der vereinseigenen Bücherei. Dabei sei besonders an das Gastgeschenk der Leverkusener Freunde erinnert: Das
Die jährlich stattfindende Fahrt zu einem Philatelie-Event auf Vereinskosten ist zu einer schönen Tradition geworden. Aufgrund der ungünstigen Verkehrsverbindungen nach Frankfurt, die praktisch eine Fahrt mit dem Auto voraussetzte, war die Zahl der Teilnehmer diesmal jedoch sehr bescheiden.
Wir sollten also überlegen, in diesem Jahr doch wieder die Berliner Briefmarkenmesse zu besuchen, zumal dieses mal auch wieder eine Wettbewerbsausstellung integriert sein wird.
Kostenfrei erhält jeder den "Brandenburger Boten“ und unser Vereinsheft (über den Hausbriefkasten bzw. die außerhalb wohnenden Mitglieder per Post) zugestellt.

Auch wenn dies alles als selbstverständlich erscheint, sollte doch all denen gedankt werden, die sich aktiv beteiligen und das Eine oder Andere organisieren. Und ich denke im Namen Aller zu sprechen, wenn ich an dieser Stelle unserem Schatzmeister Eckhard Baumunk ein ganz besonderes Dankeschön sage, der neben seinem vorbildlichen Umgang mit unseren Finanzen auch maßgeblich die Spielabende gestaltete und auch das Interimslokal KOMM organisierte.

Ausblick auf das Jahr 2011

Als aktuellste Information möchte ich bekannt geben: Wir sind drin!
Unser Freund Dr. Hans-Werner Meiners hat eine unter dem Browser-Namen

www.briefmarkensammler-schwedt.de

eine Homepage für den Schwedter Briefmarken-Sammlerverein e.V. eingerichtet, mit der wir ab sofort weltweit präsent sind. Über die Details wird er selbst berichten.

Auch in diesem Jahr sind neben den in unserem Jahresplan ausgewiesenen, wieder eine ganze Reihe interessanter Veranstaltungen im Angebot:

  •    am 19.02. das Winter-Seminar des LV Brandenburg in Wildau zum Thema "Alte Sammelgebiete  - neu entdeckt",

  •    am 27.03 die Seelower Briefmarken-Börse,

  •    am 19.03. das gemeinsame Seminar mit den Berliner Vereinen in Alt-Glienicke zum großen Sammelgebiet “Deutsche Kolonien“,

  •    am 03.04. Vortrag von Dr. Peter Tichatzka und Peter Fischer über Besonderheiten der DDR-Philatelie,

  •    am 14.05. der Landesverbandstag in Guben

  •    02.-04.09. 112. Philatelistentag in Wuppertal

  •    08.-09.10. Numismate und BM-Messe Berlin mit einer Rang-3-Wettbewerbsausstellung

  •    am 20.10. die Festveranstaltung des LV zum Tag der Briefmarke in Spremberg.


Zum Ausstellungswesen

Wenn im vorigen Jahr festgestellt werden musste, das die Beteiligung unserer Sammlerfreunde an Ausstellungen so gering wie noch nie war, so hat sich das in 2010 wieder zum Guten gewandelt.
Insgesamt stellten 17 Mitglieder unseres Vereins 32 verschiedene Exponate aus.

Die Aussteller 2010 

Internationale Ausstellungen

ANTVERPIA 2010, 9.-12.4.2010 in Antwerpen

Konrad Fischer

Ballonpost 1870-1990

 

Rang-2-Ausstellungen

NASSAU-PHILA 2010, 9.-10.2010 in Wiesbaden-Biebrich

Schwedter BSV

Vereinsnachrichten Hefte 21-10 (Literatur)

Silber

BRANDENBURGIA 2010, 24.-26.9.2010 in Frankfurt

Konrad Fischer

Die Flugpostausgaben des Deutschen Reiches von 1919-1945 u. ihre Verwendung als Lp-Sendungen

Vermeil

Horst Heller

Luftpostganzsachen der USA

Silber

Günter Klahre

Papier – auf den Spuren eines alten Handwerks

Silber

Maximilian Reuter

Estlands Post von den Anfängen bis zur Gegenwart

Silber

Dr. Hubert Schrödinger

Deutsche Postämter in Libau (Liepaja) im I. u. II. WK

Gold

Rang-3-Ausstellungen

4. OHABRIA, 14.-16.5.2010 in Halberstadt

Karl Heinz Ihmann

„Pack die Badehose ein...“ (AK-Exponat)

Silber

Ein-Rahmen-Wettbewerbe

“Geest-Elbe-Posta 2010“, 18.-20.6.2010 in Harsefeld

Karl Heinz Ihmann

Hitler must go! Verkorkungszene in Sachsen

Rubin

Karl Heinz Ihmann

Losungen auf SBZ- und DDR-Post

Rubin

Karl Heinz Ihmann

Bauer u. Maurer – aus der Arbeiterserie von 1947

Rubin

Karl Heinz Ihmann

Goethe-Schiller – der 30-Pf-Wert der letzten DDR-Freim.

Rubin

Karl Heinz Ihmann

Heuss-III-Medaillons auf Bund-Belegen

Rubin

3. ZÖBRIA , 19.-20.6.2010 in Zörbig

Eberhard Büttner

Die Verwendung von DDR-Ganzsachenausschnitten

Diamant

Gotha 2010, 20.-22.8.2010 in Gotha

Maximilian Reuter

Die Postkarte in Deutschland 1870-1874

Rubin

Briefmarkenschau

SCHWEDT-2010, 4.-5.9.2010 “Populäre Philatelie“

Eckhard Baumunk

Die Märchen der Brüder Grimm

Siegfried Bruntsch

25 Jahre deutsche Automatenmarken

Wolfgang Ehrhardt

Vom EVW zum PCK - Die Geschichte eines Betriebes

Wolfgang Ehrhardt

Es muss nicht immer Papier sein...!

Wolfgang Ehrhardt

Die Post in Schwedt 1945-1948

Wolfgang Ehrhardt

AK-Exponat: Das Deutsche Kaiserreich und der Geist Preußens

Ulrike Grimm

Raubtiere im Nationalpark

Horst Heller

Pilze im Nationalpark

Lutz Hallmann

Hochwasserschutz

Manfred Haase

Wie wäre es mit einer Motivsammlung

Heiko Hirsch

Markenheftchen der DDR

Karl Heinz Ihmann

Picture Postage - Briefmarken von Fotos

Klaus Irmisch

Schmetterlinge

Maximilian Reuter

Der Struwelpeter

Maximilian Reuter

Max und Moritz

Günther Rößger

Meine Heimatstadt Dresden

Günter Schäfer

Die Sammlung aus dem Papierkorb


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü