Imposantes Postamt in Ho-Chi-Minh-Stadt Saigon - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Imposantes Postamt in Ho-Chi-Minh-Stadt Saigon

Heft 39

- von Wolfgang Ehrhardt

Von Reisen in fremde Länder bringen sich die viele Sammler philatelistische Souvenirs mit. Auch ist es immer wieder interessant, dortige Post-Ämter zu besuchen und den gebotenen Service zu beobachten. Im Zentrum des alten Saigon ist ein imposantes Postamt erhalten, das in den Jahren 1886-91 erbaut wurde. Beindruckend ist vor allem die riesige, vom französischen Baumeister Gustave Eiffel errichtete Schalterhalle.
















Die Größe der Halle war für die damaligen französischen Kolonialherren ausgelegt, die von hier ihre Waren (Pakete) nach Europa schickten. Links befinden sich noch die Zellen für Telefone, in denen heute PC´s stehen und die Schalter auf der rechten Seite, die alle eine bestimmte Aufgabe haben, sind meist von Touristen umlagert. Die Bedienung ist dabei überaus freundlich und zuvorkommend und es gibt ein großes Souvenirangebot.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü