Die SCHWEDT-2013 - ein Höhepunkt im Wirken des Schwedter Briefmarken-Sammlervereins e.V. - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die SCHWEDT-2013 - ein Höhepunkt im Wirken des Schwedter Briefmarken-Sammlervereins e.V.

2013

- von Konrad Fischer

Am 21./22. September 2013 veranstaltete der Schwedter Briefmarken-Sammlerverein e.V. zum fünften Mal eine Briefmarkenausstellung "Populäre Philatelie". Unser Anliegen war es dabei wieder, neben spezialisierten und hoch bewerteten Wettbewerbs-Exponaten unserer Vereinsmitglieder auch Sammlungen der sogenannten Offenen Klasse zu zeigen und damit das gesamte Spektrum der Philatelie von der Klassik bis zur Moderne vorzustellen.
Die Schirmherrschaft hatte dankenswerterweise wieder unser Bürgermeister Jürgen Polzehl übernommen. Es waren feierliche Augenblicke, als er gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Schwedter BSV Wolfgang Ehrhardt die Ausstellung eröffnete und die anwesenden Gäste und Besucher begrüßte. Als Gäste waren der Vorsitzende des Landesverbandes der Philatelisten Brandenburgs, Dr. Klaus-D. Schult mit dem Geschäftsführer Reinhard Pohland und der Ehrenvorsitzende des Händlerverbandes Nord-Ost, Herr Wissmann, dabei.

Feierliche Eröffnung der Ausstellung             


Da das Land Brandenburg in diesem Jahr die Jubiläen der Eisenbahnstrecken
-   Berlin - Potsdam 1838 - 175 Jahre
-   Berlin - Stettin 1843 - 170 Jahre
-   (Berlin) Angermünde - Stralsund 1863 - 150 Jahre 
-   Angermünde - Schwedt 1873 - 140 Jahre
begeht, stand die Eisenbahn natürlich ganz im Mittelpunkt unserer Schau. Passend dazu gab es Souvenirumschläge mit dem Streckenverlauf von Angermünde nach Schwedt und den Ansichten der Bahnhöfe beider Orte. Ein Sonderstempel zeigt eine auf dieser Linie eingesetzte Lokomotive der Baureihe P 3.1 aus den Vulcan-Werken in Stettin vor dem ehemaligen Bahnhofsgebäude in Schwedt.


Als besondere Attraktion erwies sich eine Leihgabe des Museums der Stadt Schwedt: Ein originaler “Nivellements und Situations Plan der Eisenbahn von Angermünde nach Schwedt“   aus dem Jahre 1861, der die vermessene, später aber nicht realisierte, Streckenführung  neben der Chaussee im Detail zeigt. 

Erster Teil des Vermessungsplanes von 1861


Neben fünf philatelistischen Eisenbahn-Exponaten machte im kleinen Ausstellungskatalog eine Zeittafel die interessieren Besucher mit Schwedts Bahngeschichte bekannt.
Aus der Vielfalt ausgestellter Exponate wählten die Besucher die Besten/Schönsten aus:
“Auen-Nationalpark – Fluch oder Segen“ von Hans-Jörg Wilke aus Schwedt,
“Die Integration der Menschen mit Behinderung“ von Rainer Lange aus Gemünden,
“Schloss Bellevue – im Wandel der Zeiten“ von Bruno Nachtigal aus Langenselbold.

An beiden Ausstellungstagen war die Möglichkeit zum Tauschen gegeben und Besucher konnten ihre philatelistischen Schätze begutachten bzw. sich Tipps zum Weiterführen einer Sammlung oder deren Aufbau geben lassen. 

Interessiert betrachtet der Bürgermeister die Exponate

und der Verkaufsstand war meist dicht umlagert

Dr. Schult, der Vorsitzende des Landesverbandes der Philatelisten Brandenburgs, nutzte die Veranstaltung zur Auszeichnung unseres Geschäftsführers Konrad Fischer für dessen langjährige und erfolgreiche Tätigkeit als Fachstellenleiter für Forschung und Literatur mit dem Ehrenteller des Landesverbandes.

Dazu gratulieren wir sehr herzlich!


Die Belege und besonders auch der Sonderstempel fanden den Gefallen unserer Sammlerfreunde und sind vergriffen.


Weil das eigentliche Jubiläum der Eröffnung der Eisenbahnlinie Angermünde - Schwedt am 13. Dezember (1873) war, finden an diesem Tage 2013 in beiden Fahrtrichtungen Sonderpostbeförderungen statt, die mit Bestätigungsstempeln dokumentiert werden.

Dazu erscheint eine Plus-Karte mit dem Zudruck des Streckenverlaufs und einem Sonderwertzeichen mit der auch im Stempel abgebildeten Lokomotive. Auch kommt der Sonderstempel mit neuem Datum nochmals zum Einsatz.

Auch die Belege vom September können noch erworben und mit dem erneuerten Sonder-Stempel mit beliebigen Briefmarken befördert werden


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü