Verdienstvolle Vereinsmitglieder vorgestellt: - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verdienstvolle Vereinsmitglieder vorgestellt:

2015

Hans-Jörg Wilke, Jahrgang 1959

Als 7-Jähriger begann Hans-Jörg Wilke mit dem Briemarken-sammeln und als er in der Schule russisch zu lernen begann, trat er mit gleichaltrigen Schülern in der Sowjetunion in Briefkontakt und fing auch an, Briefmarken zu tauschen. Dazu bekam er bereits 1972 den Sammlerausweis zum Dauerbezug aller DDR-Marken. Von Anfang an interessierte er sich für Motive mit rezenten (lebenden) Tieren, später auch besonders für prähistorische Tiere; sammelte aber zielloses alles was ihm gefiel.
Nach dem Studium an der Uni Rostock (1980-84) kam er als Lehrer für Sport und Biologie nach Schwedt. Ab 1991 gehörte er zum Aufbaustab des Nationalparks “Unteres Odertal“ und ist seit 1995 als Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung Mitglied der Nationalparkverwaltung. Damit konnte er sein Hobby zum Beruf machen und sein Interesse für Tiere und Umwelt täglich ausleben.
1992 trat Hans-Jörg Wilke unserem Schwedter Briefmarken-Sammlerverein bei und schuf die Grundlage für eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit unseres Vereins mit dem Nationalpark. So entstand bereits 1994 ein erster Sonderstempel mit der Abbildung der Naturschutz-Eule als Werbung für den Nationalpark. In der Folge war er Initiator für weitere Sonderstempel, aber auch für Briefmarkenausstellungen im Ausstellungszentrum in Criewen und hatte großen Anteil an den beiden Briefmarken-Ausgaben der Deutschen Post 2003 und 2014 für den Nationalpark Unteres Odertal und zu deren publikumswirksamen Präsentation.
Daneben begann er mit der Gestaltung thematischer Exponate zur bedrohten Tierwelt und zu Nationalparks und wurde zum erfolgreichen Aussteller. Gegenwärtig arbeitet er an Exponaten zur Geschichte der Nationalparks weltweit und zum Artenschutz.
Genannt müssen auch seine Publikationen in unseren Vereinsheften und in der örtlichen Presse werden – und nicht zu vergessen seine PowerPoint-Präsentationen! 




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü