Symposium Philatelie in Glienicke 2015 - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Symposium Philatelie in Glienicke 2015

2015
Am 30. Mai 2015 fand das erste Symposium Philatelie des nun gemeinsamen Landesverbandes Berlin-Brandenburg im Jagdschloss Glienicke statt. Im Mittelpunkt standen in diesem Jahr Mittel- und Südamerika.



Rolf-Dieter Jaretzky
Peter Fischer
Peter Süss
Rolf-Dieter Jaretzky aus Braunschweig stellte in seinem Vortrag seine preisgekrönte Sammlung der ersten Briefmarken-Ausgaben Perus vor. Dieses Objekt hatte bei der FEPA-Ausstellung EUROPHILEX vom 13. bis 16. Mai in London Groß-Gold mit 96 Punkten erhalten. Neben den klassisch schönen Marken und Belegen waren seine Hinweise zur Gestaltung eines erfolgreichen Ausstellungsexponates für die Teilnehmer des Symposiums von großem Interesse.

Der uns gut bekannte Peter Fischer aus Berlin gab Hinweise zum Sammelgebiet Kuba von den Anfängen in der Mitte des 18.Jahrhunderts bis in heutige Zeit. Neben der Vorstellung von Belegen aus der Vorbriefmarkenzeit Kubas waren die für Motiv- und Thematik-Sammler wichtigen modernen Markenausgaben Gegenstand seiner Ausführungen.

Das Ehrenmitglied unseres Landesverbandes Peter Süß zeigte die Vielfalt des Sammelgebiets Mexiko. Er erläuterte den wenig bekannten Fakt, dass die ersten mexikanischen Briefmarken zur Verhinderung der Veruntreuung von Briefmarken vor der Auslieferung in die einzelnen Bezirke der Einzelstaaten mit „Bezirksstempeln“ überdruckt wurden. Somit ergab sich eine ungeheure Vielzahl von verschiedenen Marken bei jeder einzelnen Ausgabe der mexikanischen Briefmarken der Frühzeit bis in die 70ziger Jahre des 19.Jahrhunderts. Er stellte dann noch Belege aus seinem erfolgreichen Ausstellungsobjekt zu den Kartenbriefen aus Mexiko vor. 



 Aufmerksame Zuhörer
 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü