750. Stadtjubiläum und die SCHWEDT-2015 - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

750. Stadtjubiläum und die SCHWEDT-2015

2015
Auch der Schwedter Briefmarken-Sammlerverein e.V. widmet seine diesjährige Ausstellung SCHWEDT-2015 dem Stadt-Jubiläum und stellt nur Exponate aus seinen eigenen Reihen mit einem direkten Bezug zu unserer Region aus:

  • Eckhard Bendig Schwedter Ansichtskarten
  • Wolfgang Ehrhardt Schwedt - Belege zur Postgeschichte
  • Wolfgang Ehrhardt Die Post in Schwedt 1945-1948
  • Dr. Hans W. Meiners Angermünder Poststempel
  • Dr. Hans W. Meiners Passow in der Preußenzeit
  • Günter Klahre * Papier - auf den Spuren eines alten Handwerks
  • Günter Klahre * Rauchen - Lust und Last
  • Wolfgang Ehrhardt Vom EVW zur PCK Raffinerie GmbH
  • Dr. Hubert Schrödinger Memel - einst östlichstes Grenzland, wie heute die Uckermark

* Mit den Exponaten unseres langjährigen und verdienstvollen Vereinsmitgliedes Günter Klahre wollen wir dem kürzlich verstorbenen ehren. Seine Söhne haben uns im Sinne ihres Vaters die Exponate übergeben, damit sie erhalten bleiben können. So wird "Rauchen - Lust und Last" seinen ständigen Platz im Tabakmuseum in Vierraden finden.

Die Ausstellung fand im Podium der Uckermärkischen Bühnen statt und wurde gemeinsam mit den Schwedter Numismatikern ausgerichtet.










Zu unserer großen Freude hatte der Bürgermeister unserer Stadt, Jürgen Polzehl, wieder die Schirmherrschaft übernommen und es sich nicht nehmen lassen, trotz eines übervollen Terminkalenders an diesem Tag, persönlich die Ausstellung zu eröffnen.

















Wie es bereits zu einer schönen Tradition geworden ist, weilten auch wieder Vertreter unseres Partnervereins, dem Briefmarkensammlerverein Bayer e.V. Leverkusen bei uns zu Gast. Josef Drobny und Wolfgang Knoop mit ihren Partnerinnen wurden herzlich empfangen. Auch Bürgermeister Jürgen Polzehl war erfreut, ebenfalls in unseren Reihen Besuch aus der Partnerstadt begrüßen zu können. Als Gastgeschenk überreichte uns der Bayer-Geschäftsführer für unsere Vereinsbibliothek das Buch "Geschichten um das Blaue Band" - wofür wir uns vielmals bedanken.
Weil der Ausstellungsort praktisch im Zentrum der Veranstaltungen des Stadtfestes lag, machte sich das auch positiv für uns bemerkbar, denn wir konnten so viele Besucher begrüßen, wie noch niemals zuvor!

Das lag natürlich auch besonders an unserer Marke Individuell und dem schönen, dazu passenden Sonderstempel mit Motiven des alten Schwedt - und erfreute auch unseren Schatzmeister!

Beim großen Festumzug mit Bildern aus der 750-jährigen Stadtgeschichte war auch der Schwedter Kulturbund vertreten - eine Einrichtung, die allen Arbeits- u. Interessengemeinschaften eine Heimstatt bietet, und die sich nicht jede Stadt leistet!


Die Lindenallee, sonst Hauptverkehrs-Streße war für 3 Tage (und Nächte) zur Vergnügungsmeile geworden:


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü