Ganzsachen mit Ziffern-Ergänzungswerten als Wertstempel (2013-2016) - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ganzsachen mit Ziffern-Ergänzungswerten als Wertstempel (2013-2016)

Heft 47

- von Dr. Hans-Werner Meiners, Angermünde

Zum 1. Januar 2013 wurde der Preis für den Standardbrief National (den normalen Brief bis 20 Gramm) um 3 Cent auf 58 Cent erhöht. Damit die Kunden die noch vorhandenen Bestände an 55-Cent-Marken nutzen konnten, gab die Deutsche Post eine 3-Cent-Ergänzungsmarke heraus. Im Laufe des Jahres 2013 folgten dann zwei Gedenk-Ganzsachen, die neben einem zum Anlass passenden Wertstempel zu 55 Cent auch einen Wertstempel mit dem Motiv der 3-Cent-Ergänzungsmarke aufwiesen. Hergestellt wurden diese Ganzsachen bei der Druckerei der Deutschen Philatelie-Service GmbH in Wermsdorf.
Die Gedenk-Ganzsachen der Deutschen Post 2013:

Am 5.9. erschien eine Ausgabe für den am Bauhaus in Weimar und Dessau tätigen Maler und Bildhauer Oskar Schlemmer.

Am 5.12. erschien eine Ganzsache zum 200. Geburtstag des katholischen Sozialreformers Adolph Kolping.

Aber nicht nur die Deutsche Post nutzte die Möglichkeit, 55-Cent-Marken vergangener Jahre mit der 3-Cent-Marke für die Herstellung von Sonder-belegen zu verwenden.
Zur Briefmarken-Messe International 2013 veranlasste der Berliner Landesverband der Philatelisten e.V. eine Sonder-Ganzsache zum 300. Jahrestag der Krönung von König Friedrich Wilhelm I. in Preußen.

Der Brandenburger Landes-Verband würdigte den 175. Jahrestag der Eröffnung der Eisenbahn Berlin-Potsdam mit einer Sonder-Ganzsache, die dann per Sonderbeförderung über die Jubiläums-Strecke in den regulären Postvertrieb gegeben wurde.

Zum 15. Jahrestages des Eisen-Bahnvereins Letschin im Jahr 2014 gab der Briefmarkensammlerclub Seelow ebenfalls eine Ganzsache heraus. Weil zum Zeitpunkt dieser Ausgabe die Deutsche Post den Preis für den Standardbrief aber um weitere 2 Cent erhöht hatte, musste eine 2-Cent-Ergänzungs-Marke dazu geklebt werden.

Zum 1. Januar 2014 erhöhte die Deutsche Post den Preis für den Standardbrief National um 2 auf 60 Cent und nach Ansicht der Post war zum Verbrauch der eventuell vorhandenen Kundenbestände an 58-Cent-Marken die Ausgabe einer 2-Cent-Ergänzungsmarke notwendig, deren Erstausgabe-Tag der 5.Dezember 2013 war.

Im Jahr 2014 erschienen drei Gedenk-Ganzsachen, die neben der 58-Cent-Marke zusätzlich eine 2-Cent-Ergänzungsmarke als Werteindruck aufwiesen: für 50 Jahre Deutsches Krebs-Forschungszentrums, für 150. Jahre Genfer Konvention zum Roten Kreuz und zur Multilateralen Rang-1-Briefmarkenausstellung in Haldensleben, bei der unser Verein für seine Internet-Präsenz der Homepage www.Briefmarkensammler-schwedt.de ein Vermeil-Medaille erhielt..




Ab dem 1.Januar 2015 wurde der Preis für den Standardbrief National erneut um 2 Cent erhöht. Unter anderem wurde zu diesem Zeitpunkt eine Neuauflage des Markensets der 2-Cent-Marke ausgegeben. Diese selbstklebende 2-Cent-Marke unterscheidet sich in einigen Details deutlich von der Erstauflage. Im Jahr 2015 erschienen insgesamt zwei Gedenk-Ganzsachen mit dem Wertstempel einer 60-Cent-Marke aus 2014 und einer 2-Cent-Ergänzungsmarke.
Die eine Ganzsache erinnerte an den 70. Jahrestag der Vereinten Nationen (UNO) und die Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO).

Die zweite Ganzsache gedenkt dem 600. Jahrestag der Verurteilung und Hinrichtung des Reformators Jan Hus auf dem Konzil in Konstanz

Die bislang letzte Erhöhung des Preises für den Standardbrief National fand am 1.Januar 2016 statt. Mit der Maßgabe, den Preis in den folgenden 3 Jahren nicht weiter zu erhöhen, wurde der Deutschen Post gestattet, den Preis für der Standardbrief um 8 auf 70 Cent zu erhöhen.
Daraufhin gab die Deutsche Post die am 3. Dezember 2015 neue Ergänzungsmarken zu 8-Cent heraus.
2016 erschien bisher eine Ganzsache der Deutschen Post zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit mit der Entscheidung zugunsten Berlins als Hauptstadt des wiedervereinigten Deutschlands. Sie weist die Wertstempelkombination einer 62-Cent-Marke mit der neuen 8-Cent-Ergänzungsmarke auf.


Literatur: "Stempel und Information“ der Deutschen Post Philatelie 2012 bis 2016 (als PDF-Datei erhältlich online auf der Internet-Seite der Deutschen Post www.post.de)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü