60 Jahre Briefmarkensammlerverein Bayer e.V. Leverkusen - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

60 Jahre Briefmarkensammlerverein Bayer e.V. Leverkusen

2017

Mit der Gründungsversammlung des Briefmarkensammlerverein Bayer e.V. Leverkusen am 6. Januar 1957 begann eine Erfolgsgeschichte, die den Verein zu einem der großen im Landes-Verband Nordrhein-Westfalen werden ließ. Als Ausrichter vieler philatelistischer Veranstaltungen, wie Bundes- und Landesverbandstage sowie zahlreicher Wettbewerbs-Ausstellungen erwarb er sich überregional hohe Anerkennung. Dabei war der Verein immer auch das Sprachrohr seines Namensgebers, der Bayer-AG.
Eine unbedingt zu erwähnende, ebenfalls sehr erfolgreiche Jugendarbeit ist dabei besonders dem langjährigen 1. Vorsitzenden Dr. Mengel zu danken, der viele junge Sammler zu erfolg-reichen Philatelisten formte.
Von besonderer Bedeutung für unseren Schwedter BSV ist die in der Wendezeit eingegangene Partnerschaft beider Vereine. Unvergessen dabei die Hilfe durch die Leverkusener Freunde , uns an die Regularien des Bundes Deutscher Philatelisten anzupassen.
Deshalb war es nur selbstverständlich (wenn es schon nicht mit einem Besuch klappte) die zum Jubiläum durchgeführte Ausstellung mit 3 Exponaten unserer Aussteller zu unterstützen:
- Die Post in Schwedt 1945-1948 (W. Ehrhardt)
- Die Olympiade 1936 in Berlin (K. Fischer)
- SBZ-Und DDR-Postbesonderheiten (H. Ihmann)

 
Weil das 60. Vereinsjubiläum mit der 500. Wiederkehr Martin Luthers Thesenanschlag und der beginnenden Reformation zusammen fiel, lag es nahe, beide Ereignisse zu kombinieren. So entstand eine Briefmarke-individuell und ein motivgleicher Sonderstempel, auf denen Martin Luther neben dem Bayer-Kreuz abgebildet ist.

Eine aufwendig gestaltete Jubiläumsschrift beschreibt wichtige Daten der Vereinsgeschichte und zeigt mit alten Ansichtskarten auch das Werden der Stadt Leverkusen aus den einzelnen Ortsteilen. Daneben ist ein lesenswerter und sehr informativer Artikel zur Geschichte der Post in Schlesien aus der Feder des Bayer-Geschäftsführers Josef Drobny enthalten.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü