Ein niveauvolles Vereinstreffen - Peter Fischer zu Gast - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ein niveauvolles Vereinstreffen - Peter Fischer zu Gast

2017

Am 12. November hatten sich wieder 20 Freunde im Klubraum des Vereinshauses "Kosmonaut" eingefunden, um den immer interessanten und inhaltsreichen Ausführungen unseren Berliner Gastes Peter Fischer zu lauschen. Diesmal berichtete er wieder über ein spannendes Kapitel aus den Anfangsjahren der DDR-Philatelie, dem "Institut der Philatelie" in Cottbus. Einige der vorgestellten Belege waren den meisten Anwesenden bekannt, ohne über die Hintergründe Bescheid zu wissen. Das führte zu angeregten Diskussionen. 

Peter Fischer hat seit den 1960er Jahren ganze Generationen junger DDR-Sammler -auch die meisten von uns- beeinflusst. Mit seinen regelmäßigen Rubriken in der damaligen Tageszeitung "Der Morgen" ebnete er mit journalistischem Geschick Vielen den Weg zur Philatelie. Als er dann dank seiner Kenntnisse und Fertigkeiten 1970 Vorsitzender des DDR-Philatelisten-Verbandes wurde, trug er wesentlich zur internationalen Anerkennung des Verbandes und zu "verträglichen" Kontakten zum Bund Deutscher Philatelisten bei. Auch deshalb wurde er als Mitglied in das "Consilium Philatelicum", den Philatelistischen Rat des BDPh berufen.
Auf jedem Fall ist Peter Fischer, den wir heute stolz zu unseren Freunden zählen, der Experte der DDR-Philatelie - gewissermaßen "die Institution der DDR-Philatelie"! Als solcher referiert er, so wie eben bei uns, auch in anderen Vereinen. Außerdem gibt er seine Kenntnisse in zahl-reichen Veröffentlichungen wei-ter. So erschienen erst kürzlich zwei großformatige Bände einer umfassenden Enzyklopädie zur organisierten Philatelie der SBZ und DDR von 1945-1990.
Wir erwarben beide Bücher für unsere Vereins-Bibliothek.

 


 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü