Heft 40 - Schwedter Briefmarkensammler-Verein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heft 40

Vereinshefte


Die später abgetragene Ruine des Bahnhofsgebäudes


Die Post im Zeitalter der Eisenbahn (4) - Die Post und die Eisenbahn in Schwedt (Wolfgang Ehrhardt)

Weil das Postaufkommen ständig zunahm, wurde am 18. Mai 1883 angeordnet, alle am Bahnpostwagen aufgelieferten gewöhnlichen Briefsendungen genauso zu behandeln, wie die bei den Orts-Postanstalten aufgegebenen und mit den Stempeln normel zu entwerten. Gleichzeitig konnte die handschriftliche Angabe des Aufgabeortes wegfallen. Mehr ...

Die Währungsreform 1948 in Deutschland (Werner Weidemann)

Mit der Niederschlagung des faschistischen Deutschlands 1945 endete die Waffenbrüderschaft der Westalliierten und der UdSSR. Grund hierfür war die politische Neugestaltung des besetzten Landes. US-Amerikaner, Briten und Franzosen wollten ein demokratisches und natürlich westliches Deutschland. Die Sowjetunion verfolgte eine andere Strategie: Deutschland sollte Teil eines gemeinsamen Blocks so genannter sozialistischer Staaten unter ihrer Führung werden. Mehr ...

Die Weltfahrt des Luftschiffes LZ 127 Graf Zeppelin vom 8. August bis 4. September (Konrad Fischer)

Das Luftschiff LZ 127 “Graf Zeppelin“ wurde vor 85 Jahren am 18. September 1928 in Dienst gestellt und hatte sich auf Werkstattfahrten, mehreren Deutschlandfahrten, einer Amerika- und einer Orientfahrt bewährt. Dr. Hugo Eckener hatte sich deshalb zu einer Weltumrundung entschlossen, die von amerikanischen und deutschen Zeitungsunternehmen unterstützt und gesponsert wurde. Er wollte damit die Zukunftsfähigkeit der Zeppeline unter Beweis stellen.  Mehr ...

Hitze-Probleme der preußischen Post im 19. Jahrhundert (Dr. Hans-Werner Meiners)

Der Sommer 2013 ist ein sehr warmer Sommer gewesen. Neben der Bahn hatte auch die Post Probleme mit den Temperaturen. Aber schon von 150 Jahre waren die Auswirkungen hoher Temperaturen auf das zu befördernde Postgut nicht unbekannt. Mehr ...

170. Geburtstag von Robert Koch 1843-1910 (Konrad Fischer)

Robert Koch, geb. am 11.12.1843 in Clausthal bewies erstmalig das Entstehen einer Infektionskrankheit (Milzbrand) durch lebende Mikroorganismen, die er in Reinkultur züchtete. Er zeigte auf, dass sich Krankheitserreger nicht ineinander verwandeln können, also spezifisch sind und nur bestimmte Krankheitserscheinungen hervorrufen. Der Höhepunkt seines Schaffens als Bakteriologe war 1882 die Entdeckung des Erregers der Tuberkulose. Mehr ...

Der amerikanische Bürgerkrieg – das Jahr 1863 (Dr. Hans-Werner Meiners)

Das Jahr 1863 begann mit einem Paukenschlag. Am Nachmittag des 1.Januar 1863 unterzeichnete Abraham Lincoln die Proklamation zur Befreiung der Sklaven in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Notwendigkeit zu diesem radikalen Schritt ergab sich aus den militärischen Rückschlagen, die die Nordstaaten in den vergangenen zwei Kriegsjahren erlitten hatten. Mehr ...

Treffen der Fachgruppe “Markenheftchen und Zusammendrucke“ der Arge DDR-Spezial 2013 in Wien (Heiko Hirsch)

Erstmals traf sich die Arbeitsgemeinschaft im Ausland: vom 10. bis 12. Mai 2013 in Wien. Der Einladung ins Seminarhotel “Am Spiegeln“ waren 17 Sammlerfreunde, 13 Ehe-partner und ein Vierbeiner gefolgt. Ein Höhepunkt des Wien-Aufenthalts war der Besuch beim “Heurigen“. Mit dem Bus ging es zum Weingut Edelmoser, wo ein Abteil für uns reserviert worden war. Es gab Wiener Wein – der ständig nachgeschenkt wurde und das traditionelle Heurigen-Buffet mit Salaten, Braten, Schnitzel, Schinken-Fleckerl, Backhähndl Mehr ...

Post an den Bundespräsidenten (Wolfgang Ehrhardt)

So wie vielen Berlin-Besuchern ging es auch Bruno Nachtigal aus Langenselbold: Bei einer Stadtrundfahrt kam er auch zum Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Deutschen Bundespräsidenten. Er wollte nun von diesem, wie er meint “zu den absoluten Blickfängen der Stadt“ gehörenden Gebäudeensemble eine Ansichtskarte kaufen. Doch musste er feststellen, dass es im Jahre 2009 in der ganzen Stadt keine Karten von dem Schloss gab! Mehr ...

Die Privatisierung und ihre Folgen (Wolfgang Ehrhardt)

Als die “Deutsche Bundespost“, bis dahin ein Sondervermögen des Bundes, 1995 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wurde, hatte das weitreichende Folgen – auch für die Philatelisten:  Die Deutsche Post AG ist voll auf Rentabilität ausgerichtet! 



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü